Historie


Unsere Geschichte

Am 16. Mai 1969 zog die Alte Apotheke Weitmar in das neue und moderne Einkaufszentrum Weitmar Mitte.

Im Juli 1989 verstarb Herr Blume plötzlich und unerwartet während der Arbeit in der Apotheke. Sein Stellvertreter und Mitarbeiter Apotheker Christoph Höke übernahm die Apotheke für die Witwe Blume zunächst als Verwalter, anschließend als Pächter.

Zu Beginn dieser Pacht führte Herr Höke den ersten Umbau durch, mit dem das Angebot und der Service für die Patienten erweitert wurde. Gleichzeitig wurde 1989 die moderne EDV-gesteuerte Lagerung eingeführt.

1999 kaufte Herr Höke die Apotheke von der Witwe Blume.

Im Jahre 2000 erfolgt dann die Vergrößerung der Imobilie, was die Erweiterung der Apotheke auf ca. 400 qm ermöglichte.

Noch im gleichen Jahr zog eine große Doppelarztpraxis ein und das Sanitätshaus Weitmar wurde eröffnet. Bei dieser Gelegenheit wurde auch die neueste Generation an Computertechnik eingebaut.

2002 führte Herr Höke die robotergesteuerte Lagerhaltung ein, d.h. ein Roboter lagert die inzwischen ca. 40.000 Medikamente völlig automatisch ein, nachdem die Ware geliefert wurde.

Bei der Abgabe an die Patienten sucht der Roboter dann die Ware wieder heraus und liefert sie per Luftpost an den Beratungsplatz an dem der Apotheker mit dem Patienten steht.

Am 01.09.2005 übernahm Herr Höke die Oststadt-Apotheke und die Apotheke am Schultenweg in Essen-Freisenbruch von dem Apothekerehepaar Koch und führt die 3 Apotheken jetzt als ein Verbund unter der Firmierung "Höke's Apotheken".

Am 28.11.2009 eröffnete Herr Höke in Bochum "Höke's Apotheke Stiepel" sowie "Höke's Sanitätshaus Stiepel".
Die modernen, offenen und hellen Geschäftsräume schaffen eine angenehme Atmosphäre in der sich die Kunden wohl fühlen. Wie auch die "Alten Apotheke Weitmar" wurde die Stiepler Apotheke mit einem vollautomatischen Warenlagersystem ausgestattet. Neben vielen Ärzten sind die Apotheke und das Sanitätshaus ein Teil des Gesundheitshauses Kemnade.

 

Alle Daten auf einen Blick

22.01.1872 Antrag auf Konzessionierung einer Apotheke in Weitmar,
Hattinger Str. 39

01.11.1872 Eröffnung durch Apotheker Schulte-Herweling (bis 1956)

30.03.1898 Apotheker Dr. Robert Brinkmann zu Iserlohn (bis 1956)

1956 pachtet Apotheker Otto Blume die Apotheke von Herr Dr. Brinkmann

16.05.1969 Umzug der Alten Apotheke zur Hattinger Str. 334

1989 Apotheker Otto Armin Blume verstirbt plötzlich und unerwartet in der Apotheke. Herr Apotheker Christoph Höke wird Verwalter der Apotheke
1. Computereinführung

1990 Unter Leitung von Herrn Höke der sie Apotheke gepachtet hat, findet ein großer Umbau mit Vergrößerung des Angebots statt und es wird erstmals ein EDV-System für Kasse und Warenbewirtschaftung installiert.

01.01.1999 Herr Apotheker Höke wird Besitzer der Apotheke und führt ein neues Computerprogramm ein.

2000 Das gesamte Geschäftshaus wird erheblich ausgebaut und so kann die Apotheke auf mehr als die doppelte Fläche vergrößert werden und ein Sanitätshaus angeschlossen werden.

2002 Einbau eines automatischen Lagerroboters, der die Arzneimittel direkt an die Beratungsplätze bringt. Sie hört auf den Namen „Roberta“.

01.09.2005 Übernahme der Apotheke am Schultenweg sowie der Oststadt-Apotheke in Essen

28.11.2009 Neueröffnung von Höke`s Apotheke Stiepel und Höke`s Sanitätshaus Stiepel in der Kemnader Str. 316.

2010/2011 Anbau des Nachbargebäudes Hattingerstr. 332 mit der orthopädischen Praxis Dr. Thomas und Partner und einer kardiologischen Praxis Dr. v. Dryander. Zusammen mit  der Allgemeinarztpraxis Kröger  und der gynäkologischen Praxis Sezer bilden sie das „Gesundheitszentrum Weitmar“.

07.2013 Einbau eines Warenlagerroboters in Höke´s Oststadt Apotheke, genannt „Robert“

 

Unsere Partner





Unsere Partner




 

Botendienst


Unser kostenloser
Botendienst!

weitere Infos finden Sie hier:

 

mehr erfahren

Unsere Bonustaler


Ihre Treue wird belohnt!

weitere Infos finden Sie hier:

 

mehr erfahren

News

Lungenerkrankungen durch Asbest
Lungenerkrankungen durch Asbest

Stoff bleibt Jahrzehnte in der Lunge

Gesundheitsschädliche Asbestfasern sind auch nach fast 40 Jahren noch in gleicher Menge in der Lunge nachweisbar. Zu dem Schluss kommt eine Langzeitstudie Bochumer Forscher.   mehr

Beikost schützt vor Allergien
Beikost schützt vor Allergien

Säuglinge früh an Brei gewöhnen

Aus Sorge vor späteren Allergien füttern manche Eltern ihre Kinder erst vergleichsweise spät mit Beikost – zu Unrecht, zeigt eine neue Studie. Tatsächlich schütze das frühe Einführen von Beikost sogar vor Allergien.   mehr

Wohlbefinden im Alter
Wohlbefinden im Alter

Psychische Faktoren ausschlaggebend

Niedrige Wohlbefinden im Alter geht vor allem auf psychosoziale Faktoren wie Depressionen und Angststörungen zurück. Das ergab die Auswertung einer Augsburger Bevölkerungsstudie.   mehr

Sport auch mit Darmkrebs
Sport auch mit Darmkrebs

Aktivität steigert Überlebenschancen

Sport treiben fällt vielen Krebs-Patienten schwer. Doch die Anstrengung lohnt sich – bei Darmkrebs lässt regelmäßige Bewegung die Überlebenschancen deutlich ansteigen.   mehr

Im Sommer auf Ozonwerte achten
Im Sommer auf Ozonwerte achten

Anstrengungen bei Hitze vermeiden

Im Sommer steigen neben den Temperaturen auch die Ozonwerte an. Das ist besonders für Senioren und Menschen mit Lungenerkrankungen wie Asthma körperlich belastend.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Hökes Alte Apotheke Weitmar
Inhaber Christoph Höke
Telefon 0234/43 14 21
E-Mail service@alte-apotheke-bochum.de